Öffentlich zugängliche Defibrillatoren können Leben retten.

Aber wo findet man sie, die sogenannten AEDs (= automatisierter externer Defibrillator)?

Außerdem: wie und wann benutzt man sie? Ja auch: an wem darf man sie benutzen?


Es gibt unzählige Apps, auf die man zugreifen kann. Es gibt seriöse Seiten, wie beispielsweise die der Steiger-Stiftung, auf der es Landkarten gibt, wo die AEDs eingezeichnet sind. Aber es gibt keine einheitliche Meldestelle für aufgestellte "Defis". Im Notfall geht man entweder auf die Suche, oder man hofft, der wiederzubelebende Mensch hat den Notfall direkt vor einem solchen Gerät.

Ich finde, es muss mehr dafür Sorge getragen werden, dass die Geräte alle gemeldet werden - möglichst an eine zentrale Stelle - und dass die Bevölkerung auch außerhalb der Ersthelferschulungen das Bedienen der Geräte vermittelt bekommt. 

Mit dem Landkreis Marburg-Biedenkopf stehe ich dazu derzeit in Kontakt. Ich werde berichten, wenn sich in dieser Hinsicht etwas Neues ergibt.

Habt Ihr schon einmal einen öffentlich zugänglichen Defibrillator benutzt?

Und musstet Ihr ihn erst suchen?

Ich freue mich, wenn Ihr mir dazu Eure Erfahrungen mitteilt!

Hier geht's zurück